Walton-Penner Familie kauft Denver Broncos für 4,65 Milliarden US-Dollar

Die Denver Broncos finden mit der Walton-Penner Familie nach einer langen Zeit neue Besitzer!
©IMAGO / Icon SMI

Der Walmart-Erbe Rob Walton, seine Tochter Carrie Walton Penner, ihr Mann Greg Penner und Chair of the Board der Starbucks Corporation Mellody Hobson haben sich mit den Denver Broncos auf einen Preis für die NFL-Franchise geeinigt.

Mit 4,65 Milliarden US-Dollar ist der Verkauf der Denver Broncos der höchste Wert einer US-Sport Franchise jemals. Noch 2018 setzte Carolina Panthers’ Besitzer David Tepper den Rekord mit 2,3 Milliarden US-Dollar. Die wurden nun durch den Verkauf der Denver Broncos mehr als verdoppelt.

Laut ESPN haben die vorherigen Besitzer der Denver Broncos, Pat Bowlen und seine Geschwister, 1984 die NFL-Franchise für 78 Millionen US-Dollar gekauft.

Rob Walton’s Vermögen wird, laut Forbes, auf mehr als 59 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die Walton-Penner Familie war eine von vier Parteien, die Anfang dieser Woche in die zweite Runde des Kaufs der Denver Broncos eingezogen ist.