Ehekrise – Buccaneers QB Tom Brady und Model Gisele Bündchen schalten Scheidungsanwälte ein 

© Kevin C. Cox / Getty Images

Nach der NFL Saison 2021 entschied sich der zukünftige Hall of Fame Quarterback Tom Brady die Schuhe an den Nagel zu hängen. Doch schon nach wenigen Wochen zog es den dreifachen Vater zurück in den Lockerroom. 

Diese Entscheidung blieb jedoch laut den neuesten Medienberichten nicht ohne Folgen. Laut mehreren Nachrichtenagenturen, darunter CNN und die New York Post, haben Brady und seine Frau Gisele Bündchen nun Scheidungsanwälte eingeschaltet. 

Gisele Bündchen äußerte sich schon in einem Interview mit dem Magazin Elle negativ über Brady’s Entscheidung, seine NFL-Karriere um ein weiteres Jahr zu verlängern. “Es ist ein sehr brutaler Sport, und ich habe meine Kinder und würde gerne, dass [Tom Brady] mehr präsent ist,” so das 42-jährige Model. “Aber ich denke, dass jeder das tun sollte, was für ihn passt. Er muss auch seiner Leidenschaft folgen.” 

Schon im August fehlte Brady elf Tage im Training Camp der Tampa Bay Buccaneers. Laut NFL Insider Ian Rapoport fehlte Brady, weil er mit seiner Frau und seinen Kindern Zeit auf den Bahamas verbrachte. Dieser Familienurlaub wurde während seines Retirements geplant und passte nach der Rückkehr von Brady zu den Tampa Bay Buccaneers eigentlich nicht in die NFL Offseason. 

Nach Rückfragen von Reporten über seine elf-tägige Abwesenheit von den Buccaneers wirkte der Star-Quarterback mit seiner Antwort deutlich geknickt. 

Mit dem Einschalten von Scheidungsanwälten könnte die 13-jährige Ehe zwischen Bündchen und Brady nun endgültig vorbei sein.